Über Hörgeschichten

„Am Anfang war das Wort“.

Dieses Zitat trifft auch sehr gut auf mich und „Hörgeschichten“ zu. Das fing schon damit an, dass ich als kleiner Knirps von meinem Vater habe „Gute Nacht – Geschichten“ erzählen lassen. Gerüchteweise habe ich als höchstoffizieller Themengeber ihn derweil manchmal vor eine ziemliche Herausforderung gestellt (So wurde mir berichtet, dass z.B. ein skurriler Wunsch meinerseits gewesen sein sollte: „Papa, erzähle mir doch mal eine blaue Geschichte….“) 😀 😀

 

Und so ging es dann weiter, ich begann selber Gesichten zu lesen und über die gute alte Kassette zu hören und meine Faszination für Erzählungen ist bis heute geblieben. Ich höre immer noch extrem gerne Hörbücher /und -spiele, insbesondere da ich recht viel in diversen Vehikeln (Tschörman Bahn und Auto) unterwegs bin. Außerdem finde ich, dass Geschichten eine ganze Menge auch über die Kultur und die Menschen aussagen. Kann man ein Volk besser kennenlernen als seinen Geschichten zu lauschen?

Dann kam mir irgendwann die Idee in meinem damaligen Podcastprojekt ein Hörspiel zu integrieren – es war „Der gewundene Pfad“. Es begann zunächst als ein Experiment für mich bei dem ich selber schauen wollte, ob ich denn überhaupt in der Lage wäre eine Geschichte zu erzählen und dann noch zu vertonen. Das Experiment hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen und auch recht schnell seine „Kinderkrankheiten“ wie z.B. schlechte Mixingqualität oder recht wenig Sounddesign hinter sich gelassen. Im Zuge der Zeit merkte ich dann (und hatte irgendwann den Mut es mir auch selbst einzugestehen) das es eben genau das Hörspiel ist, welches mir bei meinem damaligen Podcast am meisten Spaß gemacht hat.

Was lag also näher als den damaligen Podcast einzustellen und mich ganz auf die Hörspielproduktion zu fokussieren?!? Et voila „Hörgeschichten“ war geboren, ein Podcast welcher sich ausschließlich Hörspielen und vertonten Erzählungen widmet.

 

„Alles begann mit der Leidenschaft für das erzählte Wort und das Wort soll mit Leidenschaft erzählt werden.“  Ich denke dies ist die Kurzcharakterisierung dieses Podcasts. Somit wird es diesen Podcast auch so lange geben, so lange diese Leidenschaft weiter existiert und es Menschen dort draußen gibt, welche diese Leidenschaft teilen und den Podcast mögen. Ich freu‘ mich ‚drüber! 🙂

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen